„Let’s dance“ beim Zuckerfest

von Agnes Beckmann

Am 9. Juni hatte das Deutsch-Türkische Netzwerk seine Mitglieder und Freunde eingeladen, gemeinsam das Ramazan Bayrami - Ramadan Fest zu feiern.

In diesem Jahr begann der Ramadan am 5. Mai und endete am 4. Juni. Das Ende der Fastenzeit wird mit dem sogenannten Zuckerfest begangen, einer dreitägigen Feier. Das DTN zelebrierte das Ende des Festes statt am 7. Juni, dem offiziellen Ende, erst am Sonntag, dem 9. Juni.

Knapp unter 100 Teilnehmer hatten sich angemeldet, ganze 130 Mitglieder und Freunde durfte das Netzwerk schlussendlich begrüßen.

Da eine der fünf Säulen des Islam das *Spenden ist, hat das Deutsch-Türkische Netzwerk e. V. im Rahmen des Festes 167,- Euro gesammelt – erhöht auf 200,-  – und diese Summe an die Obdachlosenhilfe Hannover e. V. gespendet.
(*Das Entrichten der Zakat – Abgabe eines bestimmten Anteils an Bedürftige und andere festgelegte Personen)

Wie bereits bei einigen vorherigen Veranstaltungen wurden die Gäste in diesem Jahr beim SC Elite Hannover empfangen.

Die Grillmeister Necati Cevirme, seine Frau Ayten und Ferdinand Hevemeier sorgten für das warme leibliche Wohl der Gäste. Salate, Obst, Süßspeisen und Kuchen brachten die Gäste selbst mit und trugen so zu einem umfangreichen Buffet bei.

Bei strahlendem Sonnenschein war die Stimmung der Gäste ausgelassen und fröhlich. Die familiäre Atmosphäre – viele Gäste kannten sich untereinander – trug dazu bei, dass sich auch Neuankömmlinge sofort wohl- und gut aufgenommen fühlten. Neue und alte DTNler kamen schnell ins Gespräch.

Zur guten Stimmung trug natürlich auch die musikalische Untermalung der hannoverschen Schlagersängerin und Gewinnerin der Schlager Trophy 2017 Isabel Krämer bei sowie Iljas Aykur, Alleinunterhalter, mit traditionellen türkischen Songs.

Nach wenigen Stunden waren die Gäste so vergnügt und entspannt, dass sich spontan viele der Anwesenden in der Mitte der Veranstaltungslocation einfanden, um miteinander zu tanzen, der berühmte Halay durfte natürlich nicht fehlen.  

„Ich freue mich sehr, dass sich so viele Menschen unterschiedlichster Nationalitäten für die türkische Kultur interessieren und aktiv an ihr teilhaben“, freute sich DTN-Vorsitzende Hülya Häseler. „Am Ende stellt man doch immer wieder fest, dass ein Miteinander funktioniert und Barrieren erst gar nicht entstehen, wenn man miteinander spricht und wenn dann auch noch gutes Essen und schöne Musik im Spiel sind, sind Freude und Verständnis das Ergebnis.

„Wenn wir dieses freundschaftliche, aufgeschlossene Miteinander in unseren Alltag integrieren würden, wäre die Welt ein friedlicher Ort“, resümierte Vorstandsmitglied Georg Rinke zum Abschluss. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste große Event! 

Der DTN bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern, insbesondere dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover und der Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Soziales - Sachgebiet Integration/Migration und Integrationsbeirat Vahrenwald-List. Auch unseren Kooperationspartner dem gEMIDe e.V., Can Arkadas e.V. sowie ADV Nord e.V. möchten wir einen großen Dank aussprechen.

Fotos: Yury Petrovic

Impressionen:

Zurück