DTN-Neujahrsempfang 2017

von DTN

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Hülya Haeseler und Hakan Alhan / DTN-Neujahrsempfang 2017

Am Sonntag, dem 29. Januar 2017, fand im Bistro VIVA der DTN-Neujahrsempfang statt. Mit dieser, schon traditionellen Veranstaltung, die auch unter dem Namen „Frühjahrsempfang“ bekannt ist, heißt das Deutsch-Türkische Netzwerk seine Mitglieder und Freunde zum Veranstaltungsauftakt des neuen Jahres willkommen.

Und so begrüßte die stellvertretende Vorsitzende Hülya Häseler die gut 40 Gäste, unter ihnen auch einige namhafte Politiker aus Hannover. Häseler bedankte sich zunächst beim ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Dr. Irving Wolther für seine geleistete Arbeit. Dieser hatte zum Jahresende 2016 aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt: „Wir bedauern diesen Schritt, aber wir versichern Ihnen, dass wir mit dem gleichen Elan weitermachen. Wir hoffen auch weiterhin auf Ihre Unterstützung und freuen uns über Anregungen und positive als auch sonstige Kritik.“ Im Anschluss präsentierte Häseler das im März folgende Veranstaltungshighlight des DTN: den Gesellschaftspreis 2017. Sie lud alle Anwesenden ein, dem Event am Sonntag, dem 26. März 2017 ab 16 Uhr beizuwohnen.

MdL Michael Hans Höntsch und Hakan Alhan
MdL Michael Hans Höntsch und Hakan Alhan

Zum Abschluss der Begrüßung leitete die stellvertretende Vorsitzende zu den Grußworten dreier DTN-Feunde über: Zunächst betonte MdL Michael Hans Höntsch die Wichtigkeit des Dialogs untereinander. Danach zeigte sich Kultur- und Personaldezernent Harald Härke erfreut über die Beteiligung des DTN an den Kulturtagen 2017. Im letzten Grußwort stellte der Vorsitzende des Stadtverbandes Hannover Alptekin Kirci heraus, dass er ein deutsches und ein türkisches Herz in sich schlagen hat - und dass das ein gutes Gefühl sei.

DTN-Neujahrsempfang 2017

Eine bunte gemischte Gesellschaft von türkischen, deutschen und deutsch-türkischen Mitbürgern lebte beim leckeren Frühstück wieder einmal den Gedanken der internationalen Völkerverständigung und der Förderung der Toleranz zwischen den gesellschaftlichen Gruppen. MdL Höntsch, Dezernent Härke und SPD-Chef Kirci tauschten sich rege und bis zum Schluss der Veranstaltung mit den Gästen aus.

Besonders erfreut zeigte sich Hakan Alhan, stellvertretender Vorsitzender, darüber, dass auch ein türkisches Ehepaar, das bis dato lediglich von anderen von der Netzwerkarbeit gehört hatte, an der Veranstaltung teilnahm: „Solche ‚Überraschungsbesuche‘ zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“   Und Joachim Wehrmann, Gründer und Vorsitzender des Vereins ‚Business for Kids‘, bezeichnete den Neujahrsempfang sogar als „besten Empfang der Woche.“

Gegen 15 Uhr klang die Veranstaltung allmählich aus und der Vorstand verabschiedete die letzten Gäste. „Wir hoffen, viele der Anwesenden von der Netzwerkarbeit begeistert zu haben. Der Austausch zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen muss stets lebendig bleiben“, resümierte Vorstandsmitglied Petra Rangen.

Erinnerungen:

-----

Hülya Häseler im Interview mit Radio LeineHertz 106.5 zum Neujahrsempfang 2017:

Zurück